Kinderwunsch Standort Dorsten

Fortbildung und Fortbildungsreihe Pränatal- und Reproduktionsmedizin

Ein Qualitätszirkel für Gynäkologen zu ausschließlich reproduktionsmedizinischen und pränatalmedizinischen Themen unter der Leitung von Frau Dr. med. Katharina Möller-Morlang und Herrn Dr. med. von Ostrowski erfolgt ab Juni 2012.

Sie können sich gerne per E-Mail zum aktuellen Qualitätszirkel anmelden:  info@kinderwunsch-dorsten.de

 

Symposium

 

Pränatal Allround, Dortmund (25. November 2017)

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

wir freuen uns, Sie in der Veranstaltung pränatal allround begrüßen
zu dürfen. Vormittags erfolgt eine theoretische Wissensvermittlung,
in deren Rahmen Sie vier fachbezogene, medizinische Vorträge
hören.
Im Rahmen des Nachmittagsprogramms erfolgt der praktische
Teil der Veranstaltung, bei dem Sie in Kleingruppen von bis zu
maximal 10 Teilnehmern aufgeteilt werden. Die eine Hälfte des
Teilnehmerkreises
beginnt mit praktischen Übungen am Ultraschallgerät,
bei denen Sie in Kleinstgruppen (maximal fünf Teilnehmer)
von neun erfahrenen Kollegen (DEGUM Stufe II) individuell angeleitet
und begleitetet werden. Parallel erfolgt mit der anderen Hälfte
der Teilnehmer eine Round-Table-Diskussion zu spannenden,
angrenzenden
Themenkomplexen rund um die Ultraschalldiagnostik.
Nach 90 Minuten wechseln die Gruppen in den jeweils noch
offenen
Teil des praktischen Programms.

Wir freuen uns auf eine spannende Veranstaltung mit Ihnen.

Ihre
Dr. med. Katharina Möller-Morlang
K.-Wolfgang Schulz
Dr. med. Thomas von Ostrowski

Weitere Informationen finden Sie hier

 

Deutschen Gesellschaft für Reproduktionsmedizin DGRM e.V. DGRM-School für Ärzte (Samstag, den 28. September 2013, von 09:00 Uhr bis 16:30 Uhr. Kinderwunschzentren Dortmund, Siegen, Dorsten, Wuppertal)

Standort Dorsten, Südwall 15, 46282 Dorsten

Referenten:  Dr. med. Dipl.-Biochem. Ralf Glaubitz, MD Dipl. Med FECSM Jens W. Jacobeit, Dr. med. Klaus-Dieter Jaspers, Dr. med. Ulrich Kleideiter, Dr. med. Hannelore Rott, Prof. Dr. rer. nat. Stefan Schlatt, Dr. med. Thomas von Ostrowski, Lisa Wolff

Wissenschaftliche Leitung und Moderation: Dr. med. Katharina Möller-Morlang und Dr. med. Thomas von Ostrowski

Thema: Interdisziplinäres in der Reproduktionsmedizin – Blick über den Tellerrand

Im Namen der Deutschen Gesellschaft für Reproduktionsmedizin DGRM e.V. laden wir Sie herzlich zu einer interdisziplinären Fortbildungsveranstaltung nach Dorsten ein. Im Bereich der Reproduktions- und Pränatalmedizin gibt es viele gemeinsame Themen und die Betreuung von Paaren mit unerfülltem Kinderwunsch verlangt häufig eine enge Zusammenarbeit der beteiligten Fachdisziplinen. Dies erfahren wir in unseren Zentren täglich. Ein kollegialer Austausch als Blick über den Tellerrand ist eine Bereicherung für alle Beteiligten. Daher möchten wir diese Schnittstellen und weitere interdisziplinäre Gebiete im Rahmen unserer Veranstaltung aktuell diskutieren. Hierbei werden wir von namhaften Referenten unterstützt. Wir hoffen, ein aktuelles und interessantes Spektrum zu dieser Fragestellung zusammengestellt zu haben. Wir würden uns sehr freuen, Sie am 28. September 2013 in Dorsten begrüßen zu dürfen.

 

Workshop

 

Workshop „Das Spermiogramm nach WHO (2010)“ mit Zertifikat (Samstag, 25. Juni 2016, 9:45 Uhr bis 14:00 Uhr, Kinderwunsch Dortmund Siegen Dorsten Wuppertal, Standort Dorsten und Pränatalmedizin Dorsten, Facharztzentrum am Südwall (1. OG) Konferenzraum, Südwall 15, 46282 Dorsten)

Referent: Prof. Dr. med. Frank-Michael Köhn

Referent: Dr. Katharina Möller-Morlang

Referent: Dr. Thomas von Ostrowski

Andrologicum München

Kinderwunsch und Pränatalmedizin Standtort Dorsten

Thema: Spermiogramm nach WHO (2010). Was ist neu? Was tun bei unerfülltem Kinderwunsch?

Thema: Pränatale Diagnostik urogenitaler Fehlbildungen. Anomalien des Urogenitaltraktes. Syndromale Erkrankungen mit begleitenden Nierenfehlbildungen.

Prof. Köhn erläuterte das Spermiogramm nach WHO (2010). Im Anschluß wurde in Kleingruppen am Mikroskop geübt. (Durchführung des Routinespermiogramms, Spermienaufbereitung im Rahmen der assistierten Reproduktion, Spermienmorphologie, Funktionstests (MAR-Test, Eosinfärbung, HOS-Test, Peroxidasereaktion)).

Pränatale Diagnostik urogenitaler Fehlbildungen

 

Workshop „Das Spermiogramm nach WHO (2010)“ mit Zertifikat (Samstag, 18. Februar 2012, 9:45 Uhr bis 14:00 Uhr, Kinderwunsch Dortmund Siegen Dorsten Wuppertal, Standort Dorsten und Pränatalmedizin Dorsten, Facharztzentrum am Südwall (1. OG) Konferenzraum, Südwall 15, 46282 Dorsten)

Referent: Prof. Dr. med. Frank-Michael Köhn

Andrologicum München

Thema: Spermiogramm nach WHO (2010). Was ist neu? Was tun bei unerfülltem Kinderwunsch?

Prof. Köhn erläuterte das Spermiogramm nach WHO (2010). Im Anschluß wurde in Kleingruppen am Mikroskop geübt. (Durchführung des Routinespermiogramms, Spermienaufbereitung im Rahmen der assistierten Reproduktion, Spermienmorphologie, Funktionstests (MAR-Test, Eosinfärbung, HOS-Test, Peroxidasereaktion)).

 

 

Fortbildungsreihe Pränatal- und Sterilitätsmedizin

 

Fortbildungsreihe Pränatal- und Sterilitätsmedizin (Mittwoch, den 18. Oktober 2017, um 18:30 Uhr. Hotel Feierabendhaus, Lipper Weg 201, 45772 Marl)

Referent:  Prof. Dr. rer. nat. Gesine Kögler

Institut für Transplantationsdiagnostik und Zelltherapeutika (ITZ)

Heinrich Heine Universitätsklinikum Düsseldorf. Leiterin José Carreras Stammzellbank

Thema:  Biologische Vorteile von Nabelschnurblut für regenerative Therapien.

Zusammenfassung herunterladen

Referent II: Priv.-Doz. Dr. med. Otfried Debus

Chefarzt der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin Clemenshospital Münster

Thema:  Frühkindliche Hirnschäden – Therapie heute und in der Zukunft

Zusammenfassung herunterladen

 

Fortbildungsreihe Pränatal- und Sterilitätsmedizin (Mittwoch, den 26. April 2017, um 18:30 Uhr. Hotel Feierabendhaus, Lipper Weg 201, 45772 Marl)

Referent:  Dr. med. Dieter Berkel

Bezirksvorsitzender des Berufsverbands der Frauenärzte

Bezirk Gelsenkirchen/Recklinghausen

Thema: Berufspolitisches

Referent II:  Prof. Dr. med. Onno Janßen

Med. Versorgungszentrum Endokrinologikum Hamburg

Thema: Update internistische Endokrinologie für Gynäkologen

Zusammenfassung: Update internistische Endokrinologie für Gynäkologen

Referent III:  Dr. Thomas von Ostrowski

Pränatalmedizin, DEGUM II, Pränatalmedizin Dorsten

Thema: Pränatale Diagnostik urogenitaler Fehlbildungen

Zusammenfassung: Pränatale Diagnostik urogenitaler Fehlbildungen

 

Qualitätszirkels Pränatal- und Sterilitätsmedizin (Mittwoch, den 05. April 2017, um 15:30 Uhr.Hotel Feierabendhaus, Lipper Weg 201, 45772 Marl)

Referenten:  Dr. Nikolaus Scheper, Dr. Thomas von Ostrowski

Facharzt für Allgemeinmedizin, Diabetologie, Sportmedizin

Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Tätigkeitsschwerpunkt Pränatalmedizin, DEGUM II

Thema: Diabetes und Schwangerschaft, Sinnhaftigkeit des Screenings auf GDM – Das GestDiab Register. Pränatalmedizin bei diabetischer Schwangerschaft.

Zusammenfassung: Pränatalmedizin bei diabetischer Schwangerschaft

 

Fortbildungsreihe Pränatal- und Sterilitätsmedizin (Mittwoch, den 22. Februar 2017, um 18:30 Uhr. Hotel Feierabendhaus, Lipper Weg 201, 45772 Marl)

Referent:  Prof. Dr. med. Matthias Meyer-Wittkopf

Pränataldiagnostik, DEGUM III, Gesundheitszentrum Rheine – Mathias-Spital Rheine

Thema: IUGR / SGA Update 2017

Zusammenfassung: Prof. Meyer-Wittkopf. IUGR : SGA Update 2017

Referent II: Dr. med. Thomas von Ostrowski

Leitender Arzt Pränatalmedizin Dorsten

Thema: Dokumentationsprüfung § 11 Ultraschallvereinbarungen

Zusammenfassung: Dokumentationsprüfung § 11 Ultraschallvereinbarungen

 

Qualitätszirkel Pränatal- und Sterilitätsmedizin

Qualitätszirkels Pränatal- und Sterilitätsmedizin (Mittwoch, den 09. November 2016, um 18:30 Uhr. Hotel Feierabendhaus, Lipper Weg 201, 45772 Marl)

Referent:  Frau Priv.-Doz. Dr. med. Angela Köninger

Leiterin Schwerpunkt Geburtshilfe und Perinatalmedizin. Universitäts Frauenklinik Essen

Thema:  Plazentationsstörungen

Referent II: Dr. med. Ralf Schulze

Chefarzt Geburtshilfe Perinatalzentrum Datteln

Thema:  Frühgeburtlichkeit-Entscheidungen an der Lebensgrenze

Referent III: Dr. med. Thomas von Ostrowski

Leitender Arzt Pränatalmedizin Dorsten

Thema: NIPT

Zusammenfassung: Plazentationsstörungen

Frühgeburtlichkeit-Entscheidungen an der Lebensgrenze. Keine Zusammenfassung vorhanden.

Zusammenfassung: NIPT (Stand 11/16) 

 

Qualitätszirkels Pränatal- und Sterilitätsmedizin (Mittwoch, den 13. April 2016, um 18:30 Uhr. Hotel Feierabendhaus, Lipper Weg 201, 45772 Marl)

Referent:  Dr. med. Markus Valk

Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Sexualtherapeut, Wesel

Thema: Praxisorientierte Übersicht Sexualmedizin in der Gynäkologie und Reproduktionsmedizin.

Zusammenfassung: Sexualmedizin

Zusammenfassung: Sexualmedizin II

 

Qualitätszirkels Pränatal- und Sterilitätsmedizin (Mittwoch, den 10. Februar 2016, um 18:30 Uhr. Hotel Feierabendhaus, Lipper Weg 201, 45772 Marl)

Referent:  Prof. Dr. med. Matthias Meyer-Wittkopf

Pränataldiagnostik, DEGUM III, Gesundheitszentrum Rheine – Mathias-Spital Rheine

Thema: I. Trimester Fehlbildungsdiagnostik – Sinn oder Unsinn

Zusammenfassung: Keine Zusammenfassung vorhanden.

 

Qualitätszirkels Pränatal- und Sterilitätsmedizin (Mittwoch, den 11. November 2015, um 18:30 Uhr. Hotel Feierabendhaus, Lipper Weg 201, 45772 Marl)

Referent:  Frau Prof. Dr. med. Claudia Roll

Leiterin Neonatologie, pädiatrische Intensivmedizin, Perinatalzentrum Datteln

Thema:  Update Neonatologie.

Zusammenfassung: Neues aus der Neonatologie (Frau Prof. Roll)

Zusammenfassung: NIPT (Dr. von Ostrowski)

 

Qualitätszirkels Pränatal- und Sterilitätsmedizin (Mittwoch, den 22. April 2015, um 18:30 Uhr. Hotel Feierabendhaus, Lipper Weg 201, 45772 Marl)

Referent:  Dr. Detlef Pape

Facharzt für Innere Medizin, Diabetologie

Thema: Adipositas und metabolisches Syndrom aus internistischer Sicht.

Zusammenfassung: Adipositas und metabolisches Syndrom aus internistischer Sicht

 

Qualitätszirkels Pränatal- und Sterilitätsmedizin (Mittwoch, den 04. März 2015, um 15:00 Uhr. Hotel Seehof, Hullerner Straße 102 45721 Haltern am See)

Referenten:  Dr. Nikolaus Scheper, Dr. Thomas von Ostrowski

Facharzt für Allgemeinmedizin, Diabetologie, Sportmedizin

Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Tätigkeitsschwerpunkt Pränatalmedizin, DEGUM II

Thema: Diabetes und Schwangerschaft, Sinnhaftigkeit des Screenings auf GDM – Das GestDiab Register. Pränatalmedizin bei diabetischer Schwangerschaft.

Zusammenfassung: Pränatalmedizin bei diabetischer Schwangerschaft

 

Qualitätszirkels Pränatal- und Sterilitätsmedizin (Mittwoch, den 18. Februar 2015, um 18:30 Uhr. Hotel Feierabendhaus, Lipper Weg 201, 45772 Marl)

Referent:  Prof. Dr. med. Matthias Meyer-Wittkopf

Pränataldiagnostik, DEGUM III, Gesundheitszentrum Rheine – Mathias-Spital Rheine

Thema: Update Dopplersonographie.

Zusammenfassung: Update Dopplersonographie

 

Qualitätszirkels Pränatal- und Sterilitätsmedizin (Mittwoch, den 22. Oktober 2014, um 18:30 Uhr. Hotel Feierabendhaus, Lipper Weg 201, 45772 Marl)

Referent:  Prof. Dr. med. Christoph Berg

Leitung Fetalchirurgie Universitätsfrauenklinik Bonn und Leitung Pränatale Medizin Universitätsfrauenklinik Köln, DEGUM III

Thema: Update fetale Kardiologie, Diagnostik und Intervention

Prof. Berg wird praxisorientiert über fetale Kardiologie, Diagnostik und Intervention berichten.

Zusammenfassung: Update fetale Kardiologie, Diagnostik und Intervention

 

Qualitätszirkels Pränatal- und Sterilitätsmedizin (Mittwoch, den 09. April 2014, um 18:30 Uhr. Hotel Feierabendhaus, Lipper Weg 201, 45772 Marl)

Referent:  Prof. Dr. med. Onno Janßen

Endokrinologikum Hamburg

Thema: Update Schilddrüse – praxisrelevantes für Frauenärztinnen/-ärzte

Prof. Janßen wird praxisorientiert über Therapieempfehlungen der Schilddrüsenfunktionsstörungen in Gynäkologie, Geburtshilfe und Reproduktionsmedizin und insbesondere zur Frage der Schilddrüsenhormongrenzwerte und Therpieindikation für Jod und/oder Schilddrüsenhormone berichten.

Zusammenfassung: Update Schilddrüse – praxisrelevantes für Frauenärztinnen/-ärzte

 

Qualitätszirkels Pränatal- und Sterilitätsmedizin (Mittwoch, den 05. Februar 2014, um 18:30 Uhr. Hotel Feierabendhaus, Lipper Weg 201, 45772 Marl)

Referent:  Prof. Dr. med. Matthias Meyer-Wittkopf

Pränataldiagnostik, DEGUM III, Gesundheitszentrum Rheine – Mathias-Spital Rheine

Thema: Teratogene Infektionen in der Schwangerschaft.

Prof. Meyer-Wittkopf wird praxisorientiert über Teratogene Infektionen in der Schwangerschaft berichten.

Zusammenfassung: Teratogene Infektionen in der Schwangerschaft

 

Qualitätszirkels Pränatal- und Sterilitätsmedizin (Mittwoch, den 23. Oktober 2013, um 18:30 Uhr. Hotel Feierabendhaus, Lipper Weg 201, 45772 Marl)

Referent:  Prof. Dr. med. Christoph Berg

Leitung Fetalchirurgie Universitätsfrauenklinik Bonn und Leitung Pränatale Medizin Universitätsfrauenklinik Köln

Thema: Update fetale intrauterine Therapie

Prof. Berg wird praxisorientiert über fetale intrauterine Therapien berichten.

Zusammenfassung: Update fetale intrauterine Therapie

 

Qualitätszirkels Pränatal- und Sterilitätsmedizin (Mittwoch, den 26. Juni 2013, um 18:30 Uhr. Hotel Feierabendhaus, Lipper Weg 201, 45772 Marl)

Referent:  Prof. Dr. med. Jan-Steffen Krüssel

UniKiD, Universitätsfrauenklinik Düsseldorf

Thema: Kinderwunsch über 35 Jahre- Auslandsbehandlungen, PID, Nutzen von Zusatzmaßnahmen und vieles mehr.

Prof. Krüssel wird praxisorientiert über Therapieoptionen von älteren Kinderwunschpatientinnen mit einem Schwerpunkt auf Auslandsbehandlungen, die aktuelle Situation der PID in Deutschland und über Zusatzmaßnahmen von der Einnistungsspritze bis zur TCM berichten.

Zusammenfassung: Kinderwunsch über 35 Jahre- Auslandsbehandlungen, PID, Nutzen von Zusatzmaßnahmen und vieles mehr

 

Qualitätszirkels Pränatal- und Sterilitätsmedizin (Mittwoch, den 13. März 2013, um 18:30 Uhr. Hotel Feierabendhaus, Lipper Weg 201, 45772 Marl)

Referent:  Prof. Dr. med. Matthias Meyer-Wittkopf

Pränataldiagnostik, DEGUM III, Gesundheitszentrum Rheine – Mathias-Spital Rheine

Thema: Neues aus der Pränatalmedizin.

Prof. Meyer-Wittkopf wird praxisorientiert über neue Methoden in der Pränataldiagnostik berichten.

 Zusammenfassung: Neues aus der Pränatalmedizin

 

Qualitätszirkels Pränatal- und Sterilitätsmedizin (Mittwoch, den 31. Oktober 2012, um 18:30 Uhr. Hotel Feierabendhaus, Lipper Weg 201, 45772 Marl)

Referent: Prof. Dr. med. Frank Nawroth

Zentrum für Endokrinologie Kinderwunsch pränatale Medizin Hamburg

Thema: Zwischen Karriere und Kinderwunsch, wie beraten wir – Social Freezing, AMH und Co.

Prof. Nawroth wird praxisorientiert über die Beratung zum Problem der Verschiebung der Reproduktion ins höhere Alter, die Rolle des AMH Wertes und die aktuellen Empfehlung zum Thema Social Freezing berichten.

Zusammenfassung: Zwischen Karriere und Kinderwunsch, wie beraten wir – Social Freezing, AMH und Co

 

Qualitätszirkels Pränatal- und Sterilitätsmedizin (Mittwoch, den 20. Juni 2012, um 18:30 Uhr. Hotel Feierabendhaus, Lipper Weg 201, 45772 Marl)

Referent: Prof. Dr. rer. nat. Bernd Eiben

Institut für Labormedizin und Klinische Genetik Rhein/Ruhr

Thema: Nicht-invasiver pränataldiagnostischer Bluttest auf Trisomie 21 – wie ist der aktuelle Stand?

Prof. Eiben berichtete über neueste Erkenntnisse und den aktuellen Stand des neuen pränatalen Tests auf Trisomie 21 aus dem mütterlichen Blut.

Zusammenfassung: Nicht-invasiver pränataldiagnostischer Bluttest auf Trisomie 21 – wie ist der aktuelle Stand?