Kinderwunsch Standort Dorsten

Gesetzliche Krankenversicherung

Weitere Bestimmungen

Vor Behandlungsbeginn ist eine schriftliche Kostenübernahmeerklärung (sog. Behandlungsplan) bei der Krankenkasse einzureichen. Diesen Behandlungsplan erhalten Sie von uns.

Tritt innerhalb der genehmigten Behandlungsversuche eine klinisch nachgewiesene Schwangerschaft ein, besteht Anspruch auf 50prozentige Kostenübernahme für eine weitere Therapie.

Kommt es durch die Behandlung zur Geburt eines Kindes, besteht erneut Anspruch auf alle Leistungen durch die gesetzliche Krankenversicherung.

Kryokonservierung (Einfrieren) von befruchteten Eizellen, Spermien oder Hodengewebe ist keine Leistung der gesetzlichen Krankenkassen.

Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherung

50 Prozent der Behandlungs- und Medikamentenkosten für insgesamt:

Voraussetzungen für eine 50prozentige Kostenübernahme

Wörterbuch

Insemination = Samenübertragung
IVF = In-vitro-Fertilisation = künstliche Befruchtung
in vitro = lateinisch im Glas
ICSI = Intracytoplasmatische Spermieninjektion
Zyklen = Behandlungsversuche
Spontanzyklus = Behandlungsversuch ohne hormonelle Stimulation
Clomifen = Tabletten zur hormonellen Stimulation
Gonal F, Menogon HP, Puregon = Spritzen zur hormonellen Stimulation