Spermiogramm

Eine mögliche Ursache der Sterilität ist die Einschränkung der Spermaqualität beim Mann. Auch das Ejakulat gesunder leistungsfähiger Männer kann Auffälligkeiten aufweisen.  Eine häufige (aber „abstellbare“) Ursache hierfür ist das Rauchen. Die Untersuchung des Spermas gehört daher zu den ersten Diagnoseschritten bei unerfülltem Kinderwunsch.

Vor einem Spermiogramm wird eine sexuelle Enthaltsamkeit von 2 bis 7 Tagen empfohlen. Die Abgabe des Spermas erfolgt in unserem Spenderaum. Auch Urologen und speziell ausgebildete Hautärzte führen Spermiogramme durch. Die Befunde unterliegen Schwankungen, so dass für eine endgültige Diagnose eine Kontrolluntersuchung notwendig werden kann.

Falls Sie schon über ein Untersuchungsergebnis verfügen, können Ihnen folgende Normalwerte eine erste Orientierung bieten

Normalwerte

Motilität /Beweglichkeit der Spermien (Kategorie A-D)

 Wörterbuch

Spermiogramm = Spermauntersuchung
Normozoospermie = normale Ejakulatwerte
Oligozoospermie = Anzahl der Spermien reduziert
Asthenozoospermie = Beweglichkeit der Spermien reduziert
Teratozoospermie = normal geformte Spermien reduziert
OAT-Syndrom = Oligoasthenoteratozoospermie = Anzahl, Beweglichkeit und normal geformte Spermien reduziert
Azoospermie = keine Spermien im Ejakulat
Ejakulat = Samenflüssigkeit